Next bootcamp starting in February
Apply

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten gegenüber allen Teilnehmer*innen (im Folgenden „Kursteilnehmer*innen“) an Kursen der UpLeveled GmbH (im Folgenden „UpLeveled“), soweit nicht im Einzelfall im Rahmen von ständigen Kooperationen Abweichendes vereinbart wurde. Punkt 18 dieser AGB gilt zwischen UpLeveled und Partnerunternehmen, denen UpLeveled in Kursen entwickelte Programme zur Verfügung stellt (im Folgenden „Partnerunternehmen“).

2. Anmeldung
UpLeveled nimmt Anmeldungen zu Kursen über ein per E-Mail zur Verfügung gestelltes Formular entgegen. Jede Anmeldung ist verbindlich. Die Teilnahme durch eine andere Person als den angemeldeten Kursteilnehmer*innen ist nur bei ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch UpLeveled möglich.

3. Teilnahmevoraussetzungen
UpLeveled ist berechtigt, die Kursteilnahme an die Erfüllung festgelegter Qualifikationen zu knüpfen. Die Teilnahmevoraussetzungen werden mit der Kursbeschreibung im Rahmen der Anmeldung bekannt gegeben. Es liegt in der Verantwortung der Kursteilnehmer*innen zu beurteilen, ob sie die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen.

4. Kursbeitrag
Der Kursbeitrag ist – sofern nicht anders im Anmeldeformular vereinbart – direkt nach Anmeldung fällig. In diesem Fall ist die Bezahlung spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Bei nicht zeitgerechter Bezahlung des Kursbeitrags ist UpLeveled berechtigt, den betroffenen Kursteilnehmer*innen die Teilnahme am Kurs zu verweigern.

5. Kursinhalte
UpLeveled ist berechtigt, Kursinhalte jederzeit zu ändern, sofern dies aufgrund von Neuerungen zweckmäßig erscheint.

6. Kursabschluss
UpLeveled Kurse schließen ohne Zertifizierungsprüfung ab. Kursteilnehmer*innen erhalten auf Verlangen eine Teilnahmebestätigung.

7. Widerrufsrecht
Kursteilnehmer*innen die Verbraucher*innen sind, sind berechtigt den Vertrag bis 14 Tage nach Eingang der Kursanmeldung zu widerrufen. Der Widerruf hat mittels einer eindeutigen Erklärung (per E-Mail oder Brief) zu erfolgen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird. Bei Widerruf zahlt UpLeveled den von den betroffenen Kursteilnehmer*innen allenfalls bereits geleisteten Kursbeitrag spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung eingelangt ist, zurück. Diese Bestimmung gilt nicht für Kursteilnehmer*innen im Rahmen von Kooperationen mit Partnerunternehmen.

8. Stornierung
Abgesehen vom im Punkt 7 beschriebenen Fall, können Kursteilnehmer*innen nach verbindlicher Anmeldung nicht vom Vertrag zurücktreten. Bei Stornierung oder Nichtteilnahme der Kursteilnehmer*innen bleibt der volle Kursbeitrag fällig. UpLeveled kann den Kursteilnehmer*innen aber nach freiem Ermessen die Möglichkeit einräumen, in einen gleichwertigen Kurs zu wechseln.

9. Ausschluss von der weiteren Teilnahme
UpLeveled kann Kursteilnehmer*innen ablehnen oder von der weiteren Teilnahme am Kurs ausschließen, wenn dies aus in der Person der Kursteilnehmer*innen gelegenen Gründen erforderlich ist. Zu solchen zählen insbesondere Verstöße gegen den Code of Conduct und das Nichterfüllen der erforderlichen Mindestanforderungen.

10. Terminverschiebungen
Bei Verhinderung der Trainer*innen, die für einen Kurstermin eingeplant waren, kann UpLeveled festgelegte Kurstermine verschieben. Diesfalls verständigt UpLeveled die angemeldeten Kursteilnehmer*innen unverzüglich schriftlich an die bekannt gegebene E-Mail Adresse. UpLeveled haftet nicht für aufgrund von Terminverschiebungen entstandene Kosten (etwa Reise-, Aufenthalts- oder Hotelkosten).

11. Zugang zu Online-Ressourcen
UpLeveled stellt allen Kursteilnehmer*innen vor Kursbeginn einen individuellen Zugang zur Online-Lernplattform zur Verfügung. Jede(r) Kursteilnehmer*in behandelt diesen Zugang vertraulich und bewahrt ihn sicher auf. Bei missbräuchlicher Anwendung oder unrechtmäßiger Weitergabe der Daten kann UpLeveled den Zugang betroffener Kursteilnehmer*innen sperren. Kursteilnehmer*innen haften für Schäden, die UpLeveled durch die missbräuchliche Anwendung oder die unberechtigte Weitergabe der Daten an Dritte entstanden sind.

12. Webspace (Online-Plattformen)
UpLeveled bietet Kursteilnehmer*innen die Möglichkeit, innerhalb und auch außerhalb der Kurse einen Webspace (Slack) zum privaten Austausch zu nutzen. Verstoßen Inhalte einzelner Kursteilnehmer*innen im Webspace gegen die Nutzungsrichtlinien der UpLeveled oder den Code of Conduct, ist UpLeveled berechtigt, das Webspace-Konto der betroffenen Kursteilnehmer*innen zu sperren. Jede(r) Kursteilnehmer*in wird zudem automatisch Mitglied des UpLeveled Alumni-Channels auf Slack. Kursteilnehmer*innen können ihre Mitgliedschaft jederzeit durch schriftliche Mitteilung per E-Mail an hi@upleveled.io ohne Angabe von Gründen beenden.

13. Verhaltenskodex/Code of Conduct
UpLeveled bezieht sich auf den Berlin-Code-of-Conduct Verhaltenskodex (https://berlincodeofconduct.org/). Dieser Verhaltenskodex umreißt die Erwartungen von UpLeveled an alle Beteiligten der Kurse und Community, sowie die Konsequenzen für inakzeptables Verhalten. Alle Kursteilnehmer*innen erkennen mit ihrer Kursanmeldung die Regeln und Konsequenzen dieses Verhaltenskodex an.

14. Geistiges Eigentum
Die Kursteilnehmer*innen erkennen an, dass alle Eigentums- und Urheberrechte an von UpLeveled bereitgestellten Unterlagen und Informationen bei UpLeveled bleiben und jegliche Nutzung über die Kurszwecke hinaus unzulässig ist. Insbesondere dürfen Kursteilnehmer*innen Kursvorträge, Prüfungen, Curriculum sowie weitere Kursunterlagen von UpLeveled nicht ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung verwerten, vervielfältigen oder verbreiten. Auch dürfen Kursteilnehmer*innen Bild-, Video- und Tonaufnahmen von Kursvorträgen, Prüfungen, dem Curriculum sowie weiteren Kursunterlagen von UpLeveled nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung anfertigen.

15. Rechte an geschaffenen oder erstellten Werken
Für im Rahmen eines Kurses geschaffene oder erstellte Werke, insbesondere Programme, die nach den Bestimmungen des Immaterialgüterrechts schutzrechtsfähig sind, wird vereinbart, dass diese Rechte exklusiv und allumfassend UpLeveled eingeräumt werden. Damit kommen sämtliche Rechte (insb. Werknutzungsrechte) an diesen Werken ausschließlich UpLeveled zu. Kursteilnehmer*innen haben aber das Recht, als Urheber*innen eines im Rahmen eines Kurses geschaffenen oder erstellten Werkes genannt zu werden und ihre Urheberschaft gegenüber Dritten zu nennen.Ist eine Abtretung der Rechte nicht möglich, gewähren die Kursteilnehmer*innen UpLeveled insofern ein ausschließliches, übertragbares, räumlich, zeitlich und sachlich unbeschränktes Werknutzungsrecht (inkl. jedenfalls sämtlicher Verwertungsrechte nach § 14 bis 18a UrhG) an den jeweiligen Werken. Dieses Werknutzungsrecht beinhaltet, ist jedoch nicht begrenzt auf das Recht, die jeweiligen Werke zu vervielfältigen, zu verändern, zu be- und verarbeiten (auch entstellend), zu übersetzen, zu veröffentlichen (auch über Online-Dienste, Internet und Clouds jeder Art) und zu vertreiben, auch mittels Leasing oder Vermietung, und dieses Werknutzungsrecht oder daraus abgeleitete Nutzungsrechte an den Werken auf Dritte zu übertragen oder zu lizenzieren. Die vertragsgemäße Abtretung und/oder Gewährung von Rechten tritt unmittelbar mit Zustandekommen der jeweiligen Werke in Kraft. UpLeveled erkennt hiermit diese Abtretung und diese Gewährung von Nutzungsrechten an den Werken und Arbeitsergebnissen, je nach Sachlage, an.

16. Bildrechte
Kursteilnehmer*innen stimmen ausdrücklich der Verwendung und Veröffentlichung (insbesondere zu Werbezwecken) von Fotos, Videos sowie anderen Materialen zu, welche UpLeveled in Kursen von den Kursteilnehmern aufnimmt. Diese Zustimmung kann jederzeit schriftlich per E-Mail an hi@upleveled.io ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Allfällig bereits verwendete und veröffentlichte Fotos, Videos und andere Materialien bleiben vom Widerruf jedoch unberührt.

17. Haftungsausschluss
Die Haftung von UpLeveled ist gegenüber den Kursteilnehmer*innen im Zusammenhang mit den sich aus dem Vertragsverhältnis zu den Kursteilnehmer*innen ergebenden Pflichten – mit Ausnahme von Personenschäden – auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt insbesondere für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von UpLeveled bereitgestellten Unterlagen und Informationen, für das Erreichen der Lernziele und den positiven Abschluss des Kurses. UpLeveled leistet in keinem Fall Gewähr dafür, dass die Kursteilnehmer*innen nach Abschluss des Kurses eine einschlägige Arbeit finden.

18. Partnerunternehmen
Die Haftung von UpLeveled ist gegenüber Partnerunternehmen im Zusammenhang mit den nach der jeweiligen Vereinbarung zwischen UpLeveled und den Partnerunternehmen übernommenen Verpflichtungen – mit Ausnahme von Personenschäden – auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.Die Partnerunternehmen erkennen an, dass alle Eigentums- und Urheberrechte an von UpLeveled übergebenen Programmen bei UpLeveled bleiben und jegliche Nutzung über die Zwecke der jeweiligen Vereinbarung zwischen UpLeveled und dem Partnerunternehmen hinaus unzulässig ist. Insbesondere dürfen Partnerunternehmen übergebene Programme von UpLeveled nicht ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung verwerten, vervielfältigen oder verbreiten. Logos oder Bezeichnungen von UpLeveled (insbesondere das Logo oder die Bezeichnung „UpLeveled“) dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht von geistigem Eigentum, Dokumenten oder sonstigen Unterlagen entfernt werden.UpLeveled ist berechtigt, die Kooperation mit dem Partnerunternehmen gegenüber potenziellen Kunden als Referenzprojekt zu nennen und auf jede sonstige Art für Werbezwecke zu verwenden, etwa auch durch Veröffentlichung im Internet oder einem anderen Medium. Partnerunternehmen stimmen der kostenlosen Verwendung ihrer Logos für diese Zwecke zu.

19. Datenverarbeitung und -übermittlung
Kursteilnehmer*innen stimmen ausdrücklich zu, dass ihre persönlichen Daten, nämlich Name, Geburtsdatum, Anschrift und E-Mail Adresse, zum Zweck der Zusendung von elektronischen Newslettern oder Werbeprospekten verarbeiten werden. Kursteilnehmer*innen können diese Zustimmung jederzeit schriftlich per E-Mail an hi@upleveled.io ohne Angabe von Gründen widerrufen.

20. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
UpLeveled behält sich das Recht vor, Änderungen dieser AGB durch eine schriftliche Mitteilung mit einer Vorankündigungsfrist von vier Wochen vorzunehmen. Maßgebliche Änderungen werden an die hinterlegte E-Mail Adresse bekannt gegeben. Es liegt in der Verantwortung der Kursteilnehmer*innen diese Bekanntgaben wahrzunehmen und sich mit den Veränderungen vertraut zu machen. Sollten die Kursteilnehmer*innen bekannt gegebene Änderungen nicht annehmen wollen, haben sie das Recht innerhalb der Vorankündigungsfrist ihren bestehenden Vertrag schriftlich (per E-Mail oder Post) zu kündigen. In diesem Fall endet das Vertragsverhältnis mit Inkrafttreten der Änderungen. Geht UpLeveled nicht binnen vier Wochen ab Anzeige der Änderung ein schriftlicher Widerspruch der Kursteilnehmer*innen zu, gelten die Änderungen von den Kursteilnehmer*innen als akzeptiert.

21. Schlussbestimmung
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so gilt die unwirksame oder undurchführbare Regelung durch jene wirksame und durchführbare Regelung als ersetzt, die dem Zweck der ursprünglichen Regelung am Nächsten kommt. Der restliche Teil der AGB bleibt hiervon unberührt und wirksam.